Artikel zu: Stadtverwaltung

Aus der Fraktion

Pressespiegel: Tobias Küppers zur Wiedereröffnung des Freibads Hangeweiher

28. Mai 2018

Kurz nach der Wiedereröffnung des Freibads Hangeweiher pünktlich zum 1. Mai, widmet die  „Stadtseiten“-Redaktion Druckausgabe Nr. 2/2018 dem Freibad im Aachener Westen. Die FraktionsvertreterInnen wurden diesmal danach befragt, warum sich ein Besuch im frischrenovierten „Hangeweiher“ jetzt noch mehr lohnt als bisher. Lesen Sie hier die Antwort von SPD-Fraktionsmitglied Tobias Küppers (s. Foto).

„Weil man sich jetzt noch besser entspannen, austoben oder auspowern kann. Mit der Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts bricht für eine der wichtigsten Naherholungs- und Sportflächenflächen der Stadt eine neue Zeit an. Alle Bedürfnisse der Besucherinnen und Besucher können mit dem neuen Becken, dem neuen Kinderbereich und den renovierten Liegeflächen adressiert werden, sodass der Hangeweiher in eine rosige Zukunft schauen kann. Hierfür ist es allerdings auch wichtig, dass der bereits angepeilte dritte Bauabschnitt, also die Hochbaumaßnahmen auf dem Gelände, zügig angegangen werden.“

Tobias Küppers, Sprecher der SPD-Fraktion im Betriebsausschuss Gebäudemanagment

Quelle: Stadtseiten, Ausg. 2/2018, S. 4

Inhalte: PressespiegelSportStadtverwaltungWestviertel

Aus der Fraktion

Pressespiegel: Nathalie Hüllenkremer zur den Serviceleistungen der Bezirksämter

23. April 2018

Die „Stadtseiten“ beschäftigen sich in ihrer Druckausgabe Nr. 1/2018 mit den Aachener Stadtbezirken. Vertreter der Aachener Ratsfraktionen wurden nach der Wichtigkeit der von den Berzirksämtern erbrachten Serviceleistungen für die Bürgerinnen und Bürger gefragt. Lesen Sie hier die Antwort von SPD-Ratsfrau Nathalie Hüllenkremer (s. Foto).

„Ich halteden Ausbau des digitalen Serviceportals für sehr gut und notwendig. Hier sind wir wegweisend für andere Kommunen. Die Stärkung und Ausweitung der ortsnahen dezentralen Dienstleistungen bleibt dennoch Ziel der Ratsmehrheit. Wir befinden uns hier auf einem guten Weg. Die Bezirksämter sollen erste Anlaufstelle in den Stadtteilen bleiben, bei denen die Bürgerinnen ein möglichst umfassendes Serviceangebot erhalten. Das ist insbesondere für diejenigen vonBedeutung, die aufgrund von Alter oder Krankheit weniger mobil sind. Deshalb sollen in Zukunft weitere Leistungen vor Ort angeboten werden.“

Nathalie Hüllenkremer, SPD (stv.Bezirksbürgermeisterin Haaren, Ratsmitglied)

Quelle: Stadtseiten, Ausg. 1/2018, S. 4

Inhalte: PressespiegelStadtverwaltung

Aus der Fraktion

Pressespiegel: Michael Servos zum neuen Bürgerserviceportal „Mein Aachen“

28. November 2016

Das neue Internet-Serviceportal der Stadtverwaltung für Bürgerinnen und Bürger ist online. Hier können Aachenerinnen und Aachener noch mehr Dienstleistungen der Stadtverwaltung bequem von zu Hause aus in Anspruch nehmen. Die „Stadtseiten“ haben in ihrer neuesten Ausgabe die Ratsfraktionen zu dem neuen Angebot befragt. Lesen Sie hier die Antworten vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Michael Servos.

 

Welche Vorteile haben E-Government-Angebote für die Bürgerinnen und Bürger und welche Erwartungen knüpfen Sie an den Start des neuen Service-Portals der Stadt Aachen?

„Wir alle haben täglich mit Digitalisierung zutun. Sie wird unser Leben nachhaltig Verändern und bringt dabei viele Chancen mit sich, die wir nutzen und gestalten müssen. Dies fängt schon im Kleinen an: Beim Gang zur Behörde.

Weiterlesen...

Inhalte: BürgerbeteiligungPressespiegelStadtverwaltung

Aus der Fraktion

Ratsinitiative: Dezentrales Dienstleistungsangebot erweitern – Bezirksämter und Bürgerservice ertüchtigen

11. Mai 2016

Mit acht Standorten – zwei in der Innenstadt und sechs in den Bezirksämtern – bietet die Stadt Aachen einen guten Service für die Bürgerinnen und Bürger. Gerade die Bezirksämter sind wegen der kürzeren Wartezeiten für viele attraktiv und tragen zur Entlastung der zentralen Bürgerservicestandorte Katschhof und Lagerhausstraße bei. Mit einem Ratsantrag erteilen CDU und SPD nun der Verwaltung den Auftrag zu prüfen, welche Dienstleistungen zusätzlich vom Bürgerservice in der Innenstadt und in den Bezirksämtern angeboten werden können. Ziel ist es, nicht nur Aufgaben der Verwaltung bürgernäher zu organisieren, sondern auch örtlich näher an den Bürger heranzurücken.

Die Verwaltung muss erreichbar sein. Möglichst zu den Zeiten, zu denen die Bürger ihre Angelegenheiten erledigen können und möglichst dort, wo die Bürger sie fußläufig oder mit geringem Fahraufwand erreichen können. Dies ist gerade für eine älter werdende Gesellschaft wichtig. „Die Bürger sollen nicht quer durch die Stadt von A nach B geschickt werden. Sie sollen eine wohnortnahe Anlaufstelle haben“, so Elke Eschweiler, Bezirksbürgermeisterin in Eilendorf und Sprecherin der CDU-Fraktion im Personal- und Verwaltungsausschuss. „Durch elektronische Akten und zunehmende Digitalisierung lassen sich viel leichter dezentrale und ortsnahe Angebote realisieren als bisher“, ist auch Daniela Lucke, Vorsitzende des Personal- und Verwaltungsausschusses und Ratsfrau der SPD-Fraktion, überzeugt. „Der Nutzen für die Bürger muss im Vordergrund stehen.“

Weiterlesen...

Inhalte: RatsanträgeStadtverwaltung

Aus der Fraktion

Große Koalition bringt Sanierung des Logistik- und Werkstattgebäudes der Hauptfeuerwache auf den Weg

18. Juni 2015

Die Koalition aus CDU und SPD im Aachener Rat will die Verwaltung beauftragen, die finanziellen Voraussetzungen für die Renovierung des Logistik- und Werkstattgebäudes der Hauptfeuerwache an der Stolberger Straße zu schaffen und für den Haushaltsentwurf einzuplanen. Das teilen die beiden für Feuerwehr und Rettungsdienst zuständigen Sprecher im Umweltausschuss Ferdinand Corsten (CDU) und Dr. Heike Wolf (SPD) mit. „Unsere gute und kompetente Berufsfeuerwehr braucht eine vernünftige Arbeitsumgebung. Nach der Hauptwache steht nun die Sanierung des Werkstatt- und Logistikbereichs an“, berichtet Ferdinand Corsten (CDU). Die Planung soll im Laufe des kommenden Jahres erfolgen, so dass mit der Sanierung 2017 nach Abschluss der Arbeiten an der Feuer- und Rettungswache begonnen werden kann.

Weiterlesen...

Inhalte: Stadtverwaltung