Artikel zu: Soziales

Aus der Fraktion

#zweifragenan … Rosa Höller-Radtke

20. März 2015

Thema: Gesundheitskarte für Flüchtlinge in Aachen

Rosa Höller-Radtke berichtet für die SPD-Fraktion zur Situation der Flüchtlinge in Aachen. Sie stellt vor, was die SPD und die Stadt Aachen für die Flüchtlinge in Gegenwart und Zukunft tun. Rosa Höller-Radtke geht dabei vor allem auf die Gesundheitskarte für Flüchtlinge ein.

 

Inhalte: #zweifragenanGesundheitSoziales

Aus der Fraktion

Gesundheitskarte für Flüchtlinge kommt

11. März 2015

Zeit-, Wege-, Kosten- und Bürokratieersparnis sowie weniger „verschleppte“ Krankheiten sprechen für die Karte

Die sechs im Aachener Stadtrat vertretenen Fraktionen (CDU, SPD, GRÜNE, DIE LINKE, FDP, Piraten) haben beschlossen das „Bremer Modell“ für die Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen auch in Aachen einzuführen. Damit werden alle Flüchtlinge in Aachen nach Möglichkeit noch in Jahr 2015 eine Gesundheitskarte einer gesetzlichen Krankenkasse erhalten, mit der sie ohne Krankenschein und ohne vorherige Genehmigung zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen können. Dies teilen Rosa Höller-Radtke, die Vorsitzende des Sozialausschusses, und Boris Linden, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, mit.

Weiterlesen...

Inhalte: GesundheitIntegrationSoziales

Aus der Partei

Daniela Jansen MdL besucht reformpädagogische Sekundarschule am Dreiländereck

09. März 2015

Am 6. März 2015 besuchte Daniela Jansen die reformpädagogische Sekundarschule am Dreiländereck. Momentan besuchen ca. 210 Schülerinnen und Schüler die Schule; unter diesen befinden sich ca. 100 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus insgesamt über 40 Nationen. An diesem Tag konnte Daniela Jansen Einblicke in die Arbeit der Schule gewinnen und viele der jungen Flüchtlinge kennenlernen, die die deutsche Sprache von Grund auf lernen müssen.

Weiterlesen...

Inhalte: Aus DüsseldorfSchule und BildungSoziales

Aus der Partei

Bundesjustizminister Heiko Maas sichert Ulla Schmidt Unterstützung zu

05. Februar 2015

Bleiberecht für asylsuchende Kinder und Jugendliche

Die zahlreichen Bürgerkriege, Krisenherde und bewaffneten Konflikte weltweit führen dazu, dass das Ausmaß an Flucht und Vertreibung laut Auskunft des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) so hoch ist wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Leitragende sind wie so oft die Schwächsten. Insbesondere Frauen und Kinder sind betroffen.
Ulla Schmidt, MdB: „Aufgrund der Grenzlage ist die Zahl der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge in Aachen besonders hoch. In Aachen leben ungefähr 400 Jugendliche, die ohne Eltern aus ihrer Heimat geflohen sind in der verzweifelten Suche nach einer Perspektive. Diese jungen und wissbegierigen Menschen brauchen, unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus, unsere besondere Unterstützung“.

Weiterlesen...

Inhalte: Aus BerlinJugendKinder und FamilienSoziales

Aus der Fraktion

Haushalt 2015: Rede von Michael Servos

28. Januar 2015

CDU und SPD wollen den Standort Aachen trotz schwieriger Haushaltslage weiterentwickeln

Investitionen in den U3-Ausbau / Finanzielle Absicherung der Schulsozialarbeit bis 2018 / Beitragsfreie Kita und offene Ganztagsgrundschule bis 28.000 Euro Jahreseinkommen / Einstieg in die Randzeitenbetreuung in den Kitas / Zusätzliche Quartiersmanager / Anstrengungen für bezahlbare Wohnungen

Weiterlesen...

Inhalte: FinanzenKinder und FamilienSchule und BildungSozialesStadtentwicklungWohnen