Artikel zu: Kultur

Aus der Partei

Berlin und die Welt – Kulturempfang der Sozialdemokratie

23. August 2016

„Berlin und die Welt“ ist die persönliche Einladung zum „Kulturempfang der Sozialdemokratie“ überschrieben, welche das „Kulturforum der Sozialdemokratie“ und das „Kulturforum der Stadt Berlin der Sozialdemokratie e. V.“ dem international gefragten Komponisten/Klangkünstler, Musiker und Instrumentalpädagogen Norbert Walter Peters gegenüber ausgesprochen hat. Somit ist das neu gegründete „Kulturforum der Sozialdemokratie Regio Aachen“ von Freitag, den 26. August bis Sonntag, den 28. August 2016 mit ihren beiden Initiatoren Norbert Walter Peters und der Aachener Kunst-Sachverständigen und Diplom-Designerin Annette Siffrin-Peters erstmalig bei einem solchen Treffen vertreten. Weiterlesen...

Inhalte: Kultur

Aus der Partei

Veranstaltungen in St. Salvator liegen auf Eis – Vorerst.

17. März 2016

St. Salvator zählt bereits seit dem 9. Jahrhundert zu den besonderen Orten Aachens. Dieser historische Ort soll nun eine neue Ausrichtung erhalten, sodass zukünftig eine ganzjährige Nutzung für alle Aachenerinnen und Aachener möglich wird.

Nachdem die dort ansässige Ordensgemeinschaft aus den Räumlichkeiten ausgezogen war, ging die Liegenschaft zunächst an die Stadt Aachen über, die das Areal an die Toni Jansen Stiftung bzw. das Sozialwerk Aachener Christen verpachtete.
In den Ordensräumen betreibt die Toni Jansen Stiftung seitdem eine Herberge inklusive gastronomischer Ausbildungsstätte für Menschen, die schwer im ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln sind.

Der angeschlossene Kirchenbau bleibt leider bis auf wenige Messen, Taufen und Eheschließungen weitgehend ungenutzt, obwohl aufgrund der guten Akustik kulturelle Events möglich wären.
„Diesen Bestrebungen wollen wir neuen Schwung geben“, erklärt die stellvertretende Vorsitzende der Sozialdemokratischen Gesellschaft für Kommunalpolitik (SGK) Aachen, Sibylle Reuß.

Weiterlesen...

Inhalte: Kultur

Aus der Fraktion

Ratsinitiative „Kultur- und Tourismusticket“

24. Februar 2016

CDU und SPD im Rat der Stadt Aachen wollen für Aachen ein Tourismus- und Kulturticket einführen. Dazu wurde dem Rat ein Antrag vorgelegt, der die Verwaltung beauftragt, einen entsprechenden Vorschlag auszuarbeiten. Ziel ist ein Ticket, das die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs in Aachen mit Eintritten von Aachener Kultureinrichtungen für Besucher der Kaiserstadt verbindet.

Weiterlesen...

Inhalte: Kultur

Aus der Partei

Positionierung Orden „Wider den tierischen Ernst“

26. November 2015

Zur aktuellen Debatte um den Ordensritter Markus Söder bezieht der SPD-Unterbezirksvorstand folgende Position:

Aachen ist eine Stadt voller Kultur und vielfältiger Tradition. Als erste „Hauptstadt“ Europas war Aachen schon früh Anziehungspunkt für Menschen aus ganz Europa. RWTH, FH und die große Zahl von Forschungseinrichtungen in Aachen sind heute ein weltweit bedeutendes Markenzeichen unserer Stadt mit Studierenden und Lehrenden aus aller Welt.

Auch der Aachener Karneval ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und beliebt – die Übertragung des „Ordens wider den Tierischen Ernst“ in den Medien ist das sichtbarste Zeichen hierfür.

Die Freiheit „alles sagen zu dürfen“ ist ein zentraler Pfeiler unserer Wertegesellschaft. Dennoch muss man sich für seine Aussagen auch rechtfertigen und die Konsequenzen berücksichtigen. Das hat Herr Söder bei der politischen Vermengung der Flüchtlingssituation mit den Anschlägen von Paris nicht getan.

Weiterlesen...

Inhalte: IntegrationKultur

Aus der Fraktion

SPD-Ratsherr Prof. Kronenberg zu Open-Air-Konzerten am Tivoli

23. September 2015

Erst Klärung grundlegender Fragen, dann Festlegung auf bestimmte Musikrichtungen / Klärungsbedarf hinsichtlich Anwohnerschutz, rechtlicher Zulässigkeit und Kosten für die Stadt

Mit einer Ratsanfrage reagiert SPD-Ratsherr Prof. Tobias Kronenberg auf Äußerungen der Eurogress-Geschäftsführerin Kristina Wulf gegenüber den Medien, dass das Eurogress sich grundsätzlich Open-Air-Konzertveranstaltungen auf dem Tivoli vorstellen könne, dort aber „selbstredend keine Heavy-Metal-Band“ auftreten dürfe. Der SPD-Ratsherr fordert das Eurogress auf, sich auf das Wesentlich zu konzentrieren. Vorrangig zu prüfen sind laut Prof. Kronenberg erst einmal der Schutz der Anwohnerinnen und Anwohner rund um den Tivoli vor der Lautstärke solcher Open-Air-Konzerte – und zwar unabhängig von der jeweiligen Musikrichtung.

Weiterlesen...

Inhalte: ImmobilienKultur