Artikel zu: Ratsanträge

Aus der Fraktion

Neue Ideen und Ansätze für Aachen: Unser Antragspaket für die Innenstadt

19. März 2019

Wie soll Aachen in Zukunft aussehen? Was für eine Stadt wollen wir sein? Gemeinsam mit dem Koalitionspartner hat die SPD erst kürzlich ein Antragspaket geschnürt, das sich genau mit diesen Fragen beschäftigt. Doch es wird auch konkret.

Die Menschen sollen gerne nach Aachen kommen. Auch, aber eben nicht nur um einzukaufen. „Wir wollen Aachen als Erlebnisraum erfahrbarer machen. Dafür müssen wir auch andere Bereiche abseits des Einzelhandels stärken“, erklärt Michael Servos. Ansatzpunkte sind unter anderem die Außengastronomie, Großveranstaltungen, Spiel- und Sitzmöglichkeiten oder die WLAN-Versorgung. Im Kern geht es um die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt. Weiterlesen...

Inhalte: Ratsanträge

Aus der Fraktion

E-Bike-Sharing, sichere Fahrradabstellanlagen und jetzt auch Radservicestationen. Mit diesen Änderungen nimmt der Radverkehr in Aachen an Fahrt auf.

11. Februar 2019

„Unsere neuen Lösungen stellen eine große Verbesserung dar. Die Maßnahmen zur Stärkung des Radverkehrs in Aachen sprechen nicht nur Pendler und Touristen an. Hier kann sich wirklich jeder freuen, der viel Fahrrad fährt“, erklärt Ye-One Rhie.

Grund für die Freude ist der letzte Ratsantrag, den die SPD gemeinsam mit dem Koalitionspartner auf den Weg gebracht hat. Das Stichwort lautet hier: „Radservicestationen“. Der Vorteil? An den Stationen sollen Fahrradfahrer bald zum Beispiel ihren Reifendruck prüfen – oder die Batterie ihres E-Bikes laden können. Die Stationen sollen dabei für alle in Aachen nutzbar sein. Geplant ist, zentral an Radschnellwegen und Radvorrangrouten zu bauen. Auch eine Kooperation mit Unternehmen und anderen Organisationen ist im Gespräch.

Weiterlesen...

Inhalte: AllgemeinRatsanträge

Aus der Fraktion

Mehr Abstellplätze für Fahrräder an Aachener Bahnhöfen!

29. November 2018

„Auch in Aachen sind wir uns einig, dass wir klimafreundliche Alternativen brauchen um die Mobilitätswende weiter voranzutreiben. Das bedeutet natürlich, attraktive Alternativen zum Auto zu schaffen.“, erklärt Michael Servos, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Aachen, mit Blick auf den letzten Ratsantrag. Eine dieser Alternativen zielt explizit auch auf die vielen Pendelbewegungen in Aachen ab. Gerade beim Hin- und Rückweg zum Zug sieht die SPD noch großen Nachholbedarf, wenn es darum geht diesen möglichst unkompliziert und vor allem umweltfreundlich zu gestalten. Weiterlesen...

Inhalte: Ratsanträge

Aus der Fraktion

Keine Kleinigkeit: SPD packt Alltagsprobleme an

25. September 2018

Wickelmöglichkeiten im Aachener Rathaus, inklusive Spielplätze und die Parksituation von Kleingärtnerinnen und –gärtnern. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Aachen stellt mehrere Anfragen, welche den Alltag der Aachener Bürgerinnen und Bürger verbessern sollen.

Mit ihrer Ratsanfrage bezüglich der Wickelmöglichkeit für Männer im Aachener Rathaus, greift Fabia Kehren, Ratsfrau für die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Aachen, ein wichtiges Thema auf, welches sich an Touristen aus aller Welt, wie auch an Aachener Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen richtet: „Das Aachener Rathaus ist nicht nur viel besuchte Sehenswürdigkeit von Touristen, Bürgerinnen und Bürgern, vielmehr ist es auch eins der Aushängeschilder unserer schönen Stadt. Mit der Anfrage nach dem Vorhandensein einer Wickelmöglichkeit für Männer im Rathaus, bzw. der Kosten so einer Wickelmöglichkeit, gehen wir das positive Bild einer familienfreundlichen und zukunftsorientierten Stadt direkt an.“ Weiterlesen...

Inhalte: Ratsanträge

Aus der Fraktion

Ratsanfrage: Bald auch in Aachen? Neue Busse nur noch mit WLAN und Klimatisierung

29. August 2018

Der Mönchengladbacher Stadtbusbetreiber „NEW“ schafft seit kurzem nur noch neue Busse mit WLAN-Ausstattung und Klimaanlage an. Die Aachener SPD-Ratsfrau und mobilitätspolitische Sprecherin, Ye-One Rhie, fragt bei der Stadtverwaltung deshalb nach, ob es in Zukunft auch in Aachen möglich ist, Neubeschaffungen für die städtische Busflotte nur noch in der „Komfortausstattung“ für Fahrgäste mit WLAN und Klimatisierung zu bestellen. Von Oberbürgermeister Philipp möchte Rhie zum Beispiel wissen, welche technischen Konzepte für eine WLAN-Ausstattung der Busse in Frage kommen und wie hoch die Mehrkosten für die klimatisierten und mit drahtlosem Internet ausgestatteten Busse im Vergleich zu herkömmlichen Bussen wären.

Inhalte: Ratsanträge