Aus der Fraktion

Neue Ideen und Ansätze für Aachen: Unser Antragspaket für die Innenstadt

19. März 2019

Wie soll Aachen in Zukunft aussehen? Was für eine Stadt wollen wir sein? Gemeinsam mit dem Koalitionspartner hat die SPD erst kürzlich ein Antragspaket geschnürt, das sich genau mit diesen Fragen beschäftigt. Doch es wird auch konkret.

Die Menschen sollen gerne nach Aachen kommen. Auch, aber eben nicht nur um einzukaufen. „Wir wollen Aachen als Erlebnisraum erfahrbarer machen. Dafür müssen wir auch andere Bereiche abseits des Einzelhandels stärken“, erklärt Michael Servos. Ansatzpunkte sind unter anderem die Außengastronomie, Großveranstaltungen, Spiel- und Sitzmöglichkeiten oder die WLAN-Versorgung. Im Kern geht es um die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt.

Daran knüpft auch die Idee eines „City-Managements“ für die Stadt Aachen an. Mit dem Ohr am Puls der Zeit sollen so die Digitalisierung sowie neueste Trends und Entwicklungen besser begleitet und mitgestaltet werden. „Um auch in Zukunft ganz vorne mit anderen Städten mitspielen zu können, müssen hier alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Womit stehen wir in Aachen schon gut da? Was fehlt uns noch? Das sind die Fragen, die wir uns gemeinsam stellen müssen!“, so Michael Servos weiter.

Das ist aber noch nicht alles. Mit mehr und besserer Reinigung und Pflege sollen volle Mülleimer und Dreck verringert werden. Das schließt auch Parks und Grünflächen wie den Elisengarten mit ein. Hier sind zeitnahe Lösungen gefordert. Das gilt ebenso für aggressives Betteln, dem schnellstmöglich Einhalt geboten werden soll. Ideen wie Digitalcoaches für den Einzelhandel und intelligente Parksensoren runden das Antragspaket ab.

Das komplette Antragspaket gibt es hier.

 

Inhalte: Ratsanträge