Aus der Fraktion

Aachens digitalHUB erhält Landesförderung als Zentrum der digitalen Wirtschaft

08. Juli 2016

Zur Juryentscheidung im Wettbewerb zur Auswahl der regionalen Zentren für die digitale Wirtschaft nimmt der Fraktionsvorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Michael Servos, wie folgt Stellung:
“Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Aachen begrüßt die Entscheidung der unabhängigen Jury zur Vergabe der DigitalHUBs im Land Nordrhein-Westfalen. Durch das Engagement vieler Aachener Unternehmen und nicht zuletzt der städtischen Wirtschaftsförderung ist es gelungen, eines der wichtigen digitalen Zentren in Aachen anzusiedeln. Die Förderung der Landesregierung ermöglicht es, die hohe Kompetenz aus den Aachener Hochschulen im Bereich Informatik zu kombinieren mit den Anwendungsbereichen beispielsweise aus Service, Maschinenbau, öffentlicher Verwaltung und damit in Aachen zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen. Aus Sicht der SPD-Fraktion passt dies hervorragend in die Idee, die wir mit der Wissenschaftsstadt verbinden: Wir wollen Wissenschaft im Alltag greifbar machen und wir wollen die Vorteile für die Menschen in der Stadt Aachen nutzbar machen.
Die SPD-Fraktion begleitet das Thema digitalHUB auch weiterhin: Unmittelbar nach der Sommerpause wird Herr Dr. Grün zur Juryentscheidung und zum Projekt insgesamt in der Fraktion vortragen und seine Ideen von der Einbindung der Digitalwirtschaft in der Stadt Aachen vorstellen. Für uns ist entscheidend, dass auch die städtische Wirtschaftsförderung und das Engagement zur Digitalisierung der Stadtverwaltung selber im Kontext des digitalHUB diskutiert wird und das Thema zum Nutzen der Menschen in unserer Stadt vorangetrieben wird.”

 

 

Inhalte: Aus DüsseldorfHochschule und WissenschaftWirtschaft

Daniela Jansen und Karl Schultheis: Programm „Gute Schule 2020“ – Kommunen erhalten zwei Milliarden Euro

07. Juli 2016

Zur Entscheidung der Landesregierung insgesamt zwei Milliarden Euro für die Schulsanierung zur Verfügung zu stellen, erklären die beiden direkt gewählten Aachener Landtagsabgeordneten Daniela Jansen und Karl Schultheis :

„Das Milliarden-Investitionsprogramm von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ist eine gute Nachricht für NRW, Aachen und die Schülerinnen und Schüler. In den kommenden vier Jahren werden insgesamt zwei Milliarden Euro bereitgestellt, um Schulen zu sanieren und optimal auszustatten“, begrüßen die beiden Aachener Landtagsabgeordneten Daniela Jansen und Karl Schultheis die Initiative der Ministerpräsidentin. „Auch für Aachen bietet das Programm die große Chance, sich daran zu beteiligen. Jetzt geht es darum, dass sich die Städte und Gemeinden als Schulträger mit Projekten und Konzepten vorbereiten, wenn es nach den Sommerferien losgeht.“

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat das Programm „Gute Schule 2020“ vorgestellt. Es sieht für die kommenden vier Jahre jeweils 500 Millionen Euro vor, die von der NRW.Bank zinsfrei zur Verfügung gestellt werden. Die Tilgungszahlungen wird das Land übernehmen. Die konkreten Konditionen für das Programm werden in der Sommerpause erarbeitet. Mit dem Geld können die Kommunen ihre Schulen renovieren, beispielsweise neue Fenster oder Sanitäranlagen einbauen oder auch die Klassenzimmer mit WLAN ausstatten.

Weiterlesen...

Themen: Aus DüsseldorfFinanzenSchule und Bildung

Aus der Partei

AG 60plus NRWSPD: Thema Rente – Für ein solidarisches und gerechtes Generationenprojekt

06. Juli 2016

Der Weg zu einer Erwerbstätigenversicherung

Für die AG 60plus in der NRWSPD berichtet der stellvertretende Landesvorsitzende und UB Vorsitzende der AG 60plus, Walter Cremer, über Vorhaben der AG 60plus zum Thema „Rente“.

Dieses Generationenthema braucht  mehr als kurze Schlagzeilen in den Zeitungslektüren. Wir wollen mit einem umfassenden Konzept, welches im Landesvorstand federführend durch Gerhard Kompe, der auch Mitglied in der bundesweiten Unterkommission des Parteivorstandes ist, erarbeitet wurde, zu Initiativen und Anträgen in den Gliederungen der SPD anregen. Unsere Vorschläge für ein Konzept der „Rente mit gutem Niveau“  kann gerne über die Emailadresse der Arbeitsgemeinschaft (cremer.nrwspd-ag60plus@t-online) oder über das SPD-Parteibüro Aachen Stadt angefordert werden.

Weiterlesen...

Inhalte: SeniorenSoziales

Aus der Partei

Stefan Oppelt als Vorsitzender der SPD Aachen-Mitte wiedergewählt

05. Juli 2016

Im Café Kränzchen fand am Dienstag, den 14. Juni, die Jahreshauptversammlung der SPD Aachen-Mitte statt. In diesem Rahmen wurde der neue Vorstand des Ortsvereins gewählt. Der neue und alte Vorsitzende heißt Stefan Oppelt. Er ist seit 2014 Vorsitzender der SPD im Zentrum Aachens. Oppelt wurde einstimmig ohne Enthaltung in seinem Amt bestätigt.

In seiner Vorstellung verwies Oppelt auf die großen bevorstehenden Aufgaben für die Genossen im Ortsverein, insbesondere im Super-Wahlkampf-Jahr 2017 mit Landtagswahl und Bundestagswahl. „Für uns bedeuten die Wahlkämpfe viel Arbeit.“, erklärt Oppelt in seiner Vorstellung, „aber wir sind hochmotiviert. Ich freue mich auf die bevorstehenden Aufgaben.“ Besondere Motivation schöpfen die Mitglieder aus der Tatsache, dass die Direktkandidatin der SPD im Aachener Süden, Daniela Jansen, MdL, Mitglied des Ortsvereins ist, wo sie seit 2012 auch als Revisorin aktiv ist. Auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Dienstag wurde ihr vom Ortsverein einstimmig das Vertrauen für ihre Landtags-Kandidatur ausgesprochen.

Weiterlesen...

Inhalte: Innenstadt

Aus der Fraktion

#Inwenigenworten… Bernd Krott zum Aachener Schulfrieden

16. Juni 2016

Die Aachener Schullandschaft ist durch einige Entwicklungen in Bewegung geraten. Was in Aachen los ist und wo, was passiert erklärt unser schulpolitischer Sprecher Bernd Krott in einem kurzen Vlog. Viel Spaß beim Zuschauen…

 

Inhalte: #inwenigenworten