Archiv: Mai 2015

Aus der Fraktion

Michael Servos: Wir gratulieren der Helene-Weber-Preisträgerin 2015 Ye-One Rhie

29. Mai 2015

 Die Aachener SPD-Ratsfrau und mobilitätspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion gehört in diesem Jahr zu den bundesweit ausgezeichneten ehrenamtlichen Kommunalpolitikerinnen

„Wir freuen uns und sind stolz, dass die unabhängige Jury unter dem Vorsitz der Bundesfamilienministerin das herausragende kommunalpolitische Engagement unserer Fraktionskollegin und mobilitätspolitischen Sprecherin Ye-One Rhie mit dem Helene-Weber-Preis 2015 auszeichnet“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Servos anlässlich der Bekanntgabe der diesjährigen Preisträgerinnen.

Weiterlesen...

Inhalte: Menschen

Aus der Fraktion

Teurer Kita-Neubau in Aachen?

26. Mai 2015

 SPD-Ratsherr Norbert Plum hat Fragen zu den derzeit geltenden Aachener Baustandards

Der SPD-Ratsherr und stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende, Norbert Plum, hat eine Ratsanfrage zu den Baukosten der Aachener Kindertagesstätten gestellt. Plum möchte von Oberbürgermeister Marcel Philipp unter anderem wissen, „wie viele neue Kindertagesstätten (Anzahl und Quadratmeter) in Aachen unter Anwendung des «Aachener Planungsleitfadens für Kitas» errichtet worden“ sind bzw. „aufgrund entsprechender Beschlüsse noch errichtet“ werden? Außerdem soll die Verwaltung Auskunft über die durchschnittlichen Baukosten pro Quadratmeter Nutzfläche dieser Baumaßnahmen geben. Der „Aachener Planungsleitfaden für Kitas“ ist eine Art „Selbstverpflichtung“ von Verwaltung und Politik aus dem Jahr 2012. Darin hat sich die Stadt Aachen verpflichtet, bestimmte Baustandards hinsichtlich Bauökologie, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit einzuhalten.

Weiterlesen...

Inhalte: ImmobilienKinder und Familien

Aus der Fraktion

SPD will Perspektiven für Suchtkranke und Kaiserplatz

22. Mai 2015

Sozialausschuss wird auf SPD-Initiative hin kurzfristig befasst

„Eine derart massive Kürzung im Leistungsangebot für Suchtkranke, wie sie in der Städteregion gerade vollzogen wurde und deren Auswirkungen vor allem in der Stadt Aachen zum Tragen kommen werden, muss im Sozialausschuss der Stadt Aachen auf den Tisch“, erklärt die SPD-Sozialpolitikerin Rosa Höller-Radtke zu den jetzt bekannt gewordenen Kürzungen im Bereich der Streetworker und des Sozialdienstes für schwerstabhängige Menschen am Kaiserplatz. Die Vorsitzende des städtischen Sozialausschusses hat deshalb alle Beteiligten in die nächste Ausschusssitzung eingeladen. Dort sollen dann auch erste Ergebnisse aus den verwaltungsinternen Arbeitsgruppen des “Runden Tisches Kaiserplatz” mit in die Diskussion einbezogen werden. Der “Runde Tisch” war im Jahr 2014 hinsichtlich des Umgangs mit Suchtkranken gemeinsam von Stadt Aachen und StädteRegion Aachen eingerichtet worden. „Ohne gleichzeitig neue Perspektive für die Situation rund um den Kaiserplatz aufzuzeigen, sind die einseitigen Kürzungen nicht hinnehmbar“, nimmt die Ausschussvorsitzende Höller-Radtke Stadt und StädteRegion in die Pflicht.

Weiterlesen...

Inhalte: InnenstadtSoziales

Aus der Fraktion

Prof. Tobias Kronenberg: Weitsicht der großen Koalition im Finanzausschuss zahlt sich in Euro und Cent aus

22. Mai 2015

Stadt Aachen spart durch spätere Kreditaufnahme bis zu 640.000 Euro

Die Stadt Aachen spart aufgrund der vorausschauenden Kreditaufnahme der großen Koalition im Finanzausschuss voraussichtlich bis zu 640.000 Euro an Zinsen ein. Darauf weist der finanzpolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion Aachen, Prof. Tobias Kronenberg hin. Die CDU/SPD-Mehrheit im städtischen Finanzausschuss hatte im vergangenen Herbst trotz nochmalige Senkung des Leitzinses durch die Europäische Zentralbank (EZB) und einem historischen Tiefststand der Zinsen auf die Aufnahme weiterer „Kassenkredite“ zu einem Zinssatz von 0,45% verzichtet, weil die Chancen für weiter sinkende Zinsen von der großen Koalition als „gut“ bewertet wurden.

Weiterlesen...

Inhalte: Finanzen

Aus der Fraktion

#zweifragenan … Ye-One Rhie

18. Mai 2015

Thema heute: Fahrradschnellweg Aachen-Heerlen

Die derzeit laufenden Planungen zum Radschnellweg zwischen Aachen und Heerlen sind von der SPD Aachen initiiert worden. Warum hat Deine Fraktion diese Planung durchgesetzt?

Ja, das stimmt, die SPD Aachen ist die geistige Mutter dieser Planung. Bereits im Dezember 2011 haben wir die Verwaltungen der Stadt Aachen und der StädteRegion Aachen aufgefordert (s. Dokument unten), gemeinsam mögliche Routen für Schnellradwegeverbindungen festzulegen sowie die Kosten für die erforderlichen Baumaßnahmen abzuschätzen.

Weiterlesen...

Inhalte: #zweifragenanMobilität