Artikel zu: Immobilien

Aus der Fraktion

Michael Servos zum Themencheck „Ideen der Zukunft brauchen Fläche“

06. April 2018

Michael Servos zum Themencheck „Ideen der Zukunft brauchen Fläche“

Am 10. April lädt die Aachener Zeitung in Zusammenarbeit mit der IHK zu einem öffentliches Diskussionsforum mit dem Titel „Ideen der Zukunft brauchen Fläche“ ein. Vorab wurden die im Rat der Stadt Aachen vetretenen Fraktionen zum Thema befragt. Die ungekürzten Antworten von Michael Servos, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion, finden Sie hier:

Woran liegt es, dass Aachen zu wenig Flächen für Gewerbe und Wohnungsbau besitzt?

Die Stadt boomt, die Stadtfläche wird aber nicht größer. Unsere Aufgabe ist es, im sogenannten Flächennutzungsplan (FNP) die erforderlichen Flächen für Wohnen, Arbeit, Freizeit in Abwägung zur Ökologie anzubieten. Der gültige FNP ist überholt und kann aktuelle Ansprüche nicht bedienen. Wir haben uns für eine Überarbeitung stark gemacht und warten auf den Entwurf der Verwaltung. Wir befürchten, dass er die Bedarfe nicht decken wird. Deshalb muss die Stadt aktiver werden. Wir brauchen zusätzliche Nachverdichtung und Revitalisierung mit Augenmaß. Es ist wichtig, eine vorrausschauende Bodenvorratspolitik zu betreiben und unserem Wachstum Raum zu geben. Das ist in den vergangenen zehn Jahren nicht ausreichend geschehen, so dass Mieten explodieren und Gewerbe abzuwandern droht

Die IHK hält der Politik fehlenden Gestaltungswillen vor. Nehmen Sie diese Kritik an?

Die IHK legt den Finger in die richtige Wunde. Von fehlendem Gestaltungswillen kann aber nicht die Rede sein: Im Januar 2017 wurden auf Initiative der SPD hin erstmals Mittel für den strategischen Grunderwerb in Millionenhöhe bereitgestellt. Darüber hinaus haben wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten gerade einen Vorstoß in Richtung interkommunale Zusammenarbeit unternommen. Der hohe Verzug bei der Überarbeitung des FNP oder der Entwicklung am Campus ist allerdings kein politisches Verschulden, sondern eine Frage der Priorisierung in der Verwaltung.

Weiterlesen...

Inhalte: ImmobilienPressespiegelStadtentwicklungUmweltUnsere ThemenWirtschaftWohnen

Aus der Fraktion

Selbst ist die Stadt – Haushaltsentlastung durch Eigenerledigung

03. Mai 2016

Selbst ist die Stadt - Haushaltsentlastung durch Eigenerledigung

SPD und CDU  wollen Haushaltsentlastung durch teilweise Übernahme von Planungsleistungen in Eigenregie erreichen

Gemeinsam mit unserem Koalitionspartner beauftragen wir als SPD-Fraktion in der nächsten Sitzung des Rates die Verwaltung der Stadt Aachen, die Möglichkeit der Eigenerledigung bei Bauplanungen  zu überprüfen.  Betroffen davon wären der Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen (FB 61) und das Gebäudemanagement der Stadt Aachen (E 26).

Initiatoren des Vorstoßes sind Bürgermeister Norbert Plum (planungspolitischer Sprecher) und Tobias Küppers (Sprecher im Betriebsausschuss Gebäudemanagement).

Was das heißt…

Das heißt im Klartext, dass wir seit 2004 das erste Mal wieder eigene Bauplanungen in der Verwaltung vornehmen möchten, da seither alle Projekte an externe Dienstleister vergeben worden sind.

Weiterlesen...

Inhalte: Immobilien

Aus der Fraktion

SPD-Ratsherr Prof. Kronenberg zu Open-Air-Konzerten am Tivoli

23. September 2015

SPD-Ratsherr Prof. Kronenberg zu Open-Air-Konzerten am Tivoli

Erst Klärung grundlegender Fragen, dann Festlegung auf bestimmte Musikrichtungen / Klärungsbedarf hinsichtlich Anwohnerschutz, rechtlicher Zulässigkeit und Kosten für die Stadt

Mit einer Ratsanfrage reagiert SPD-Ratsherr Prof. Tobias Kronenberg auf Äußerungen der Eurogress-Geschäftsführerin Kristina Wulf gegenüber den Medien, dass das Eurogress sich grundsätzlich Open-Air-Konzertveranstaltungen auf dem Tivoli vorstellen könne, dort aber „selbstredend keine Heavy-Metal-Band“ auftreten dürfe. Der SPD-Ratsherr fordert das Eurogress auf, sich auf das Wesentlich zu konzentrieren. Vorrangig zu prüfen sind laut Prof. Kronenberg erst einmal der Schutz der Anwohnerinnen und Anwohner rund um den Tivoli vor der Lautstärke solcher Open-Air-Konzerte – und zwar unabhängig von der jeweiligen Musikrichtung.

Weiterlesen...

Inhalte: ImmobilienKultur

Aus der Fraktion

Teurer Kita-Neubau in Aachen?

26. Mai 2015

Norbert Plum

 SPD-Ratsherr Norbert Plum hat Fragen zu den derzeit geltenden Aachener Baustandards

Der SPD-Ratsherr und stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende, Norbert Plum, hat eine Ratsanfrage zu den Baukosten der Aachener Kindertagesstätten gestellt. Plum möchte von Oberbürgermeister Marcel Philipp unter anderem wissen, „wie viele neue Kindertagesstätten (Anzahl und Quadratmeter) in Aachen unter Anwendung des «Aachener Planungsleitfadens für Kitas» errichtet worden“ sind bzw. „aufgrund entsprechender Beschlüsse noch errichtet“ werden? Außerdem soll die Verwaltung Auskunft über die durchschnittlichen Baukosten pro Quadratmeter Nutzfläche dieser Baumaßnahmen geben. Der „Aachener Planungsleitfaden für Kitas“ ist eine Art „Selbstverpflichtung“ von Verwaltung und Politik aus dem Jahr 2012. Darin hat sich die Stadt Aachen verpflichtet, bestimmte Baustandards hinsichtlich Bauökologie, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit einzuhalten.

Weiterlesen...

Inhalte: ImmobilienKinder und Familien