Artikel zu: Unsere Themen

Aus der Fraktion

Spielplatz an der Stettiner Straße soll in Schuss gebracht werden

07. August 2017

Die Ratsmehrheit aus CDU und SPD erteilt der Stadtverwaltung den Auftrag die Planung für die Neugestaltung des Spielplatzes an der Stettiner Straße schnellstmöglich auf den Weg zu bringen. Neben der Spielfläche sollen auch die anliegenden Grünflächen aufgewertet und in ein Gesamtkonzept integriert werden.

„Viele Eltern und Kinder haben in der Stadtteilkonferenz den Wunsch geäußert, dass der Spielplatz wieder in Schuss gebracht wird. Mit der Maßnahme wollen wir die Aufenthaltsqualität und damit die Identifikation der Anwohnerinnen und Anwohner mit Ihrem Viertel erhöhen.“, begründet der kinder- und jugendpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Peter Tillmanns, das Vorhaben.

„Während der Planung soll es ein Beteiligungsverfahren geben. Besonders soll auch darauf geachtet werden, dass die Kinder und Jugendlichen, die in unmittelbarer Nähe leben, beteiligt werden. Durch die Ermittlung Ihrer Bedürfnisse, können wir eine erfolgreiche Nutzung am besten erreichen“, stellt der Sprecher der SPD Patrick Deloie das Vorgehen vor.

Weiterlesen...

Inhalte: Jugend

Aus der Fraktion

Ratsmehrheit will die Informationen für Migranten über den Zugang zum Arbeitsmarkt verbessern

07. August 2017

Die Ratsmehrheit aus CDU und SPD hat die Verwaltung beauftragt, die bereits bestehenden Informationsmedien, rund um den Zugang zum Arbeitsmarkt für Migrantinnen und Migranten, zu bündeln und zielgruppengerecht aufzuarbeiten. Neben der reinen Sammlung von Angeboten und Informationsträgern, soll auch eine Übersetzung der Medien in einfache deutsche Sprache und verschiedene weitere Sprachen angedacht werden.

„Ein selbstbestimmtes Leben hängt stark mit einer Erwerbstätigkeit zusammen. Aus diesem Grund möchten wir die Informationen, wie der Einstieg in die Arbeitswelt gelingen kann, besser bereitstellen, da diese bis jetzt oft schwer auffindbar und zugänglich sind. Neben den Angeboten gilt es aber auch über die Rechten und Pflichten aufzuklären.“, führt der sozialpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Hans Müller, das Vorhaben aus.

Weiterlesen...

Inhalte: ArbeitsmarktIntegration

Aus der Partei

Bericht vom Jahrestreffen der regionalen SPD-Kulturforen in Kassel am 30.06.17

31. Juli 2017

Text: Norbert Walter Peters/Annette Siffrin-Peters.

Auf Einladung des Kulturforums der Sozialdemokratie Kassel e. V. und des Bundes-Kulturforums der Sozialdemokratie sind drei Teilnehmer des „Kulturforums der Sozialdemokratie Regio Aachen“ Annette, Robert und Norbert vom 30. Juni bis zum 02. Juli voller Erwartung und Spannung nach Kassel zum Treffen der regionalen Kulturforen gefahren.

Kulturempfang in Kassel

Der vom SPD-Kulturforum Kassel liebevoll arrangierte Empfang in kultivierter Atmosphäre mit Blick auf das „Signet-Werk“ der diesjährigen Documenta, Marta Minujíns „Parthenon der Bücher“, war für den Freitagabend angesagt. Thorsten Schäfer-Gümbel, der Vorsitzende des SPD-Bundeskulturforums, hob denn auch in seiner Begrüssungsansprache den „sehr politischen documenta-Jahrgang vierzehn“ hervor, des im fünfjährigen Turnus stattfindenden internationalen Kunstereignisses.

Weiterlesen...

Inhalte: Kultur

Aus der Fraktion

Wohnungsbau in Aachen: 2016 wurden 748 neue Wohnungen fertiggestellt – 311 davon im öffentlich geförderten Bereich

07. April 2017

Die Koalitionsfraktionen von CDU und SPD im Aachener Stadtrat haben aktuelle Zahlen für den Aachener Wohnungsmarkt vorgestellt.

Auf Anfrage teilte die Stadtverwaltung den Fraktionen mit, dass in den Jahren 2016 und 2015 insgesamt 748 bzw. 560 neue Wohnungen fertiggestellt worden sind.

Im Bereich des öffentlich geförderten Wohnungsbaus konnten 2016/15 311 bzw. 137 neue Wohnungen bezogen werden.

Seit der Einführung einer Quote von 20 bis 40% an geförderten Wohnungen bei Neubauprojekten durch die CDU/SPD-Koalition im Jahr 2014,  ist die Zahl der öffentlich geförderten Wohnungen in Aachen damit spürbar angestiegen.

Während in den Jahren 2010 bis 2013 insgesamt nur 298 geförderte Wohnungen gebaut wurden, konnten von 2014 bis Ende 2016 demgegenüber insgesamt 708 geförderte Wohnungen fertiggestellt werden.

Weiterlesen...

Inhalte: Wohnen

Aus der Fraktion

Norbert Plum: Neuregelung des Wohngelds hat Aachener Haushalte 2016 kräftig entlastet

07. März 2017

Fachbereich Wohnen zahlte 2016 2,75 Millionen Euro aus – fast 1,2 Millionen Euro mehr als 2015

Aachens Haushalte haben im Jahr 2016 kräftig von der Wohngelderhöhung der „Großen Koalition“ in Berlin profitiert.  Wie die Stadtverwaltung Aachen auf SPD-Anfrage mitteilt, konnten die Einkommen der Aachener Haushalte 2016 gegenüber dem Vorjahr um knapp 1,2 Mio. Euro zusätzlich aufgebessert werden. Das entspricht einem Anstieg von 75 % gegenüber 2015 (von 1,57 Mio Euro auf 2,748 Mio. Euro).

Gut ein Jahr nach Inkrafttreten der Wohngeldnovelle der schwarz-roten Bundesregierung in Berlin freut sich der für Wohnungs- und Planungspolitik zuständige Aachener SPD-Politiker Norbert Plum sowohl über einen spürbaren Anstieg des absolut ausgezahlten Wohngeldbetrags als auch über einen kräftigen Anstieg der durchschnittlich pro Haushalt ausgezahlten Beträge. Im Durchschnitt beträgt die monatliche Leistung pro Haushalt zurzeit 175,37 Euro, das sind 33,7 % mehr als 2015 (131,21 Euro). Unter dem Strich wurden die wohngeldberechtigten Aachener Haushalte 2016 durchschnittlich um zusätzliche 44 Euro pro Monat entlastet.

Weiterlesen...

Inhalte: Wohnen