Artikel zu: Ratsanträge

Aus der Fraktion

Ratsinitiative: Dezentrales Dienstleistungsangebot erweitern – Bezirksämter und Bürgerservice ertüchtigen

11. Mai 2016

Mit acht Standorten – zwei in der Innenstadt und sechs in den Bezirksämtern – bietet die Stadt Aachen einen guten Service für die Bürgerinnen und Bürger. Gerade die Bezirksämter sind wegen der kürzeren Wartezeiten für viele attraktiv und tragen zur Entlastung der zentralen Bürgerservicestandorte Katschhof und Lagerhausstraße bei. Mit einem Ratsantrag erteilen CDU und SPD nun der Verwaltung den Auftrag zu prüfen, welche Dienstleistungen zusätzlich vom Bürgerservice in der Innenstadt und in den Bezirksämtern angeboten werden können. Ziel ist es, nicht nur Aufgaben der Verwaltung bürgernäher zu organisieren, sondern auch örtlich näher an den Bürger heranzurücken.

Die Verwaltung muss erreichbar sein. Möglichst zu den Zeiten, zu denen die Bürger ihre Angelegenheiten erledigen können und möglichst dort, wo die Bürger sie fußläufig oder mit geringem Fahraufwand erreichen können. Dies ist gerade für eine älter werdende Gesellschaft wichtig. “Die Bürger sollen nicht quer durch die Stadt von A nach B geschickt werden. Sie sollen eine wohnortnahe Anlaufstelle haben”, so Elke Eschweiler, Bezirksbürgermeisterin in Eilendorf und Sprecherin der CDU-Fraktion im Personal- und Verwaltungsausschuss. “Durch elektronische Akten und zunehmende Digitalisierung lassen sich viel leichter dezentrale und ortsnahe Angebote realisieren als bisher”, ist auch Daniela Lucke, Vorsitzende des Personal- und Verwaltungsausschusses und Ratsfrau der SPD-Fraktion, überzeugt. “Der Nutzen für die Bürger muss im Vordergrund stehen.”

Weiterlesen...

Inhalte: RatsanträgeStadtverwaltung

Aus der Fraktion

Integration von Flüchtlingen –Antragspaket vorgestellt

21. März 2016

Die Fraktionen von CDU und SPD haben in der Nadelfabrik ein umfassendes Antragspaket zur Integration von Flüchtlingen in der Stadt Aachen vorgestellt. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz forderten sie die Verwaltung auf, einen Integrationsplan als Maßnahmenpaket zu erstellen.

Bisher war die Verwaltung vor allem mit der Unterbringung der Hilfesuchenden beschäftigt. Nachdem sich die Lage hier ein wenig entspannt hat, gilt es jetzt die Geflüchteten nach Kräften zu betreuen und zu integrieren. Weiterlesen...

Inhalte: Ratsanträge

Aus der Fraktion

Karlspreis: Ratsanfrage betont Strahlkraft, Teilhabe und regt starken Brückenschlag von Rom nach Aachen an

02. März 2016

Mit einer Ratsanfrage stellt die Eilendorfer SPD Ratsfrau Fabia Kehren der Stadtverwaltung einige Fragen zur Gestaltung der diesjährigen Karlspreis-Verleihung. Schließlich wird der Preis in diesem Jahr nicht vor Ort im Krönungssaal des Rathauses, sondern in Rom an Seine Heiligkeit Papst Franziskus verliehen.

Weiterlesen...

Inhalte: Ratsanträge

Aus der Fraktion

Koalition beantragt Programm zur Verwendung der Investitionsfördermittel des Bundes

05. Oktober 2015

Die Bundesregierung stellt den deutschen Städten und Gemeinden insgesamt rd. 3,5 Mrd. Euro für besondere Investitionen zur Verfügung. Im Landtag Nordrhein-Westfalen wird derzeit die Verteilung der Mittel beraten. Ein Beschluss wird in Kürze erwartet. Der Anteil für die Stadt Aachen wird voraussichtlich rd. 14,7 Mio. Euro betragen.
Die CDU-/SPD-Koalition im Aachener Stadtrat hat nunmehr beantragt, dass die Verwaltung dazu ein kommunales Investitionsprogramm aufstellt. Die förderfähigen Maßnahmen sollen nach einer Prioritätenliste auf einzelne Politikfelder verteilt werden. Dies teilen die beiden Fraktionsvorsitzenden Harald Baal, CDU, und Michael Servos, SPD, mit.

Weiterlesen...

Inhalte: FinanzenJugendKinder und FamilienRatsanträgeUmweltWohnen

Aus der Fraktion

Wissenschaftsstadt Aachen

10. Juni 2015

Inhalte: Ratsanträge