Aus der Fraktion

Ratsmehrheit will die Informationen für Migranten über den Zugang zum Arbeitsmarkt verbessern

07. August 2017

Die Ratsmehrheit aus CDU und SPD hat die Verwaltung beauftragt, die bereits bestehenden Informationsmedien, rund um den Zugang zum Arbeitsmarkt für Migrantinnen und Migranten, zu bündeln und zielgruppengerecht aufzuarbeiten. Neben der reinen Sammlung von Angeboten und Informationsträgern, soll auch eine Übersetzung der Medien in einfache deutsche Sprache und verschiedene weitere Sprachen angedacht werden.

„Ein selbstbestimmtes Leben hängt stark mit einer Erwerbstätigkeit zusammen. Aus diesem Grund möchten wir die Informationen, wie der Einstieg in die Arbeitswelt gelingen kann, besser bereitstellen, da diese bis jetzt oft schwer auffindbar und zugänglich sind. Neben den Angeboten gilt es aber auch über die Rechten und Pflichten aufzuklären.“, führt der sozialpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Hans Müller, das Vorhaben aus.

„All die Institutionen, Sprachkurse oder Qualifizierungsmaßnahmen die hervorragende Arbeit leisten, verdienen mehr Aufmerksamkeit, da Sie durch Ihre Arbeit zu einer gelungen Integration beitragen. Es gibt bereits einen funktionierenden Arbeitsmarkt für Migrantinnen und Migranten, der mehr Beachtung bekommen sollte und deswegen Werbung gut vertragen kann. All dies soll über die Internetseite der Stadt Aachen schnell und einfach zu finden und zugänglich sein.“, ergänzt Nathalie Hüllenkremer, sozialpolitische Sprecherin der SPD, die Ausführungen.

Neben der Aufbereitung der Informationen für das Internet soll auch ein Printmedium mit allen Informationen erstellt werden, um die größtmögliche Verbreitung zu gewährleisten.

Hier geht`s zum Ratsantrag.

Inhalte: ArbeitsmarktIntegration

Beitrag kommentieren