Aus der Partei

AG 60plus NRW: Pressemitteilung zu den Sondierungsgesprächen in Berlin

11. Januar 2018

Walter Cremer, Landesvorsitzender AG NRWSPD 60 plus, teilt mit, dass der Landesvorstand der AG 60 plus sich wie folgt zu den Sondierungsgesprächen von CDU und SPD in Berlin positioniert hat.

Für uns steht fest: Am Ende der Sondierungsgespräche mit der CDU müssen für uns folgende Schwerpunkte Bedingung für weitere Verhandlungen sein.

  • Paritätische Finanzierung der Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung
  • Abschaffung der Doppelverbeitragung bei Beziehern von Betriebsrenten
  • Verhinderung einer weiteren Absenkung des Rentenniveaus
  • Maßnahmen zur Verhinderung von Altersarmut

Weiterlesen...

Inhalte: Aus Düsseldorf

Aus der Partei

AsF, Jusos, Juso-HSG: Workshop „Feminism is for everybody!“

09. Januar 2018

Wir laden herzlich zum Workshop „Feminism is for everybody!“ am 20. Januar 2018 von 10:30-14:30 Uhr ins DGB Haus Aachen (Dennewartstr. 17) ein.

Gemeinsam wollen wir mit der Referentin Laura Chlebos (Sozialwissenschaftlerin und Gründerin des Blogs „Feminismus im Pott“) Positionen und Perspektiven der verschiedenen feministischen Strömungen erarbeiten und deren Konfliktpotential anhand aktueller feministischer Debatten diskutieren.

Der Workshop findet in Kooperation mit dem Frauennetzwerk StädteRegion Aachen, den Jusos und der Juso Hochschulgruppe statt. Um Anmeldung wird bis zum 16.01. unter veranstaltung@frauennetzwerk-aachen.de gebeten.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Hier geht`s zum Veranstaltungsflyer

Inhalte: Termine und Veranstaltungen

Aus der Partei

Ein Nachruf für Richard Okon

27. Dezember 2017

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Freunde,

über die verschiedene Medien ist die Information bereits bei vielen angekommen. Unser langjähriges Mitglied im Ortsverein Ost und des StädteRegionstages, Richard Okon, ist unerwartet und plötzlich von uns gegangen. Es fällt schwer diese Information wirklich zu verarbeiten und wirklich zu verstehen was dies für seine Familie, seine Freunde und uns alle bedeutet.

Richard war immer ein energiegeladener Kämpfer, der sich wie wenige für die sozialen Belange der Schwächsten eingesetzt hat. Wenn er Ungerechtigkeit gesehen hat, dann hat er nicht nur auf der großen Bühne Veränderungen eingefordert. Er war sich auch nie zu schade sich im ganz kleinen vor Ort im wahrsten Sinne des Wortes die Hände schmutzig zu machen, um eine Veränderung zum Guten zu erreichen. Und im christlichen Geiste hat er auch den Menschen immer wieder aufs neue die Hand gereicht, die sich – manchmal auch mehr als einen – Fehltritt erlaubt haben.

Für uns ist und war Richard in so vielem Vorbild. Wir werden uns bemühen ihm im Rahmen unserer Möglichkeiten gerecht zu werden. Denn auch wenn er uns im hier und jetzt verlassen hat – er wird auf seine Art und Weise und durch sein Wirken und seinen Einfluss, den er auf alle von uns hatte, weiter bei uns bleiben.

Für die SPD Aachen

Mathias Dopatka

Inhalte: Aus den Ortsvereinen

Norbert Plum: Bebauungsplanverfahren für „Gut Pfaffenbroich“ einleiten

14. Dezember 2017

Im dritten Quartal 2017 hat das Gelände an und um „Gut Pfaffenbroich“ (Vaalser Straße) laut verschiedenen Medienberichten im Rahmen einer Versteigerung den Eigentümer gewechselt. Die in der Medienberichterstattung angedeuteten Kaufpreise für das weitläufige Gelände legen für den SPD-Ratsherren Norbert Plum (s. Foto) die Vermutung nahe, dass neue Grundstückseigentümer ein Interesse daran haben könnten, den heutigen Zustand des Geländes „nachhaltig zu verändern“. Aus diesem Grund hat der SPD-Ratsherr für den Wahlbezirk „Kullen“ nun einen Antrag in die Bezirksvertretung Laurensberg eingebracht. Sein Ziel ist die Sicherung der bisherigen landschaftlichen und ökologischen Qualität des betroffenen Bereiches durch die Aufstellung eines Bebauungsplans.

„Der Bereich um Gut Pfaffenbroich prägt den Landschaftsraum zur niederländischen Grenze hin sowie Richtung Seffent in deutlich positiver Weise. Die hier anzutreffenden Böden sind besonders wertvoll und schützenswert. Hinzu kommt, dass das zurzeit mehr oder weniger völlig unversiegelte Gelände zum Einzugsgebiet der Wurm gehört und so für den Hochwasserschutz relevant ist. Weiterlesen...

Themen: Laurensberg

Aus der Partei

Ortsverein Ponttor: Andor Schmitz bleibt Vorsitzender

12. Dezember 2017

Am vergangenen Dienstag wurde der Jungpolitiker in seiner Funktion bestätigt. Damit beginnt für den 27-Jährigen die bereits vierte Amtszeit als Vorsitzender der Genossen rund um das Ponttor, den Lousberg, Bendplatz und die Hörn. Nachdem sich Schmitz vor knapp zwei Jahr noch in einer Kampfabstimmung durchsetzen musste, gab es dieses Jahr keine Gegenkandidaturen.

Im Anschluss an die Abstimmung verkündet er: „Ich freue mich sehr über die Wiederwahl und das mir entgegengebrachte Vertrauen!“. Schmitz betont, dass in den aktuell politisch unruhigen Zeiten die Wichtigkeit für Demokraten mehr denn je darin besteht, zusammenzustehen und vor Ort pragmatisch und effektiv Politik mitzugestalten. Dazu ist es notwendig, weiterhin ein präsenter und zuverlässiger Ansprechpartner für die Menschen des Viertels zu sein und eine aktive Mitarbeit für engagierte Bürgerinnen und Bürger zu ermöglichen.

Die bereits vierte Legislaturperiode bestreitet der gebürtige Aachener zusammen mit Marcel R. Scheller als stellvertretenden Vorsitzenden, Felix Bertz als Geschäftsführer und Dominik Kallscheuer als Kassierer. Komplettiert wird das Vorstandteam durch die Beisitzer Thomas Hissel, Eloisa Giancoli, Sarah Beschorner, Maik Doetsch und Julian Redler sowie den Revisoren Cihan Koyuncu und Vukasin Samardzic.

Weiterlesen...

Inhalte: AllgemeinInnenstadt